Archäologischer Park Ostkastell

Zurück zur Übersicht
  • Archäologischer Park Ostkastell
  • Rienharzer Str. 95A
    73642 Welzheim
  • 07182 8008 15

Allgemeines

Öffnungszeiten: ganzjährig frei zugänglich

Route anzeigen

Der ganzjährig zugängliche Archäologische Park zeigt auf einer Fläche von 1,6 Hektar das aufwändig rekonstruierte Ostkastell in dem eine um die 200 Mann starke Besatzung von Auxiliartruppen, der „Numerus“, untergebracht war. Die anschauliche Rekonstruktion des Westtors (Porta Praetoria), verschiedene Grundrisse sowie die erläuternden Schautafeln, lassen ein Stück römische Geschichte lebendig werden. In der Südwestecke des Kastells können Besucher und Besucherinnen noch einen der beiden Brunnen sehen, aus denen Archäologen einzigartige Schätze geborgen haben: unter anderem Dutzende von Männer-, Frauen- und Kindersandalen – der größte Fund antiker Schuhe, der jemals gemacht wurde.

Dass Welzheim ein wichtiger Truppenstandort war, beweist auch die ungewöhnliche Zahl von gleich drei Kastellen: Neben dem Ostkastell gab es noch das Westkastell und das Kleinkastell Rötelsee. Zwischen den Kastellen bewohnten Zivilisten eine Grenzsiedlung, den „Vicus“.

Das Westkastell liegt heute unter der Stadtbebauung verborgen. Zu römischen Zeiten war es durch eine Straße mit dem Lagerdorf und dem 530 m östlich gelegenen, kleineren Ostkastell verbunden. Das Westkastell beherbergte die vom vormaligen Kastell Cannstatt nach der Limes-Vorverlegung nachgezogene 500 Mann starke römische Reitereinheit namens „Ala Scubulorum“.

Römische Führungen

Apps:

 

Virtuelle Limeswelten

„Archäologie der Zukunft“

Unser Archäologischer Park Ostkastell ist in der Auflistung außerschulischer Lernorte zur Archäologie in Baden-Württemberg aufgeführt.