Teiländerung des Flächennutzungsplans der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Welzheim/Kaisersbach im Bereich der Ortsteile

(Achtung Frist verlängert bis zum 31.01.21)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 17. November 2020 beschlossen, in eine Teiländerung des Flächennutzungsplanes für die Ortsteile Eberhardsweiler, Eckartsweiler, Gausmannsweiler, Schafhof, Seiboldsweiler, Langenberg, Obersteinenberg und Vorderhundsberg einzutreten.
 
Der Flächennutzungsplan soll dahingehend geändert, dass die o.g. Ortsteile als Bebau­ungszusammenhang dargestellt werden bzw. die bisherige Darstellung geändert wird. Die Pläne, aus denen die geplante Darstellung des Bebauungszusammenhangs ersichtlich sind, können unter den folgenden Links eingesehen werden:

Plansatz Eberhardsweiler
Plansatz Eckartsweiler
Plansatz Gausmannsweiler
Plansatz Schafhof
Plansatz Seiboldsweiler
Plansatz Langenberg
Plansatz Obersteinenberg
Plansatz Vorderhundsberg

Die Teiländerung ist die Voraussetzung für die Aufstellung von städtebaulichen Satzungen, die soweit planerisch geboten in der Folge aufgestellt werden können. Erst diese Satzungen schaffen verbindliches Baurecht, der Flächennutzungsplan nicht. Für die Teilorte Aichstrut und Obermühle ist eine solche städtebauliche Satzung ebenfalls geplant, eine Änderung des Flächennutzungsplanes ist für diese Ortsteile aber nicht erforderlich bzw. möglich. In Obersteinenberg gibt es bereits eine rechtskräftige Satzung. Der Flächennutzungsplan wird hier lediglich nachgeführt.

Die Stadt möchte der Öffentlichkeit bereits vor Einstieg in das förmliche Verfahren die Möglichkeit geben, sich zur geplanten Teiländerung des Flächennutzungsplanes zu äußern. Als Ansprechpartner stehen Herr Finke (Tel. 07182 8008-37, finke(@)welzheim.de) und Frau Hofmann (Tel. 07182 8008-38, hofmann(@)welzheim.de) zur Verfügung. Die Rückmeldefrist wurde bis zum 31. Januar 2021 verlängert. Im Rahmen des Verfahrens der Flächennutzungsplan-Teiländerung finden zwei weitere förmliche Beteiligungsrunden statt.